Wir ziehen unsere Lämmer ohne Kurzfutter oder Mastfutter auf!

Unsere Lämmer dürfen nach ihrer Geburt bei ihren Müttern bleiben. Danach kommen sie in den „Kindergarten“. Das heisst, wir bringen sie in einen separaten Stall wo sie mit Schaf- und Kuhmilch zur freien Verfügung getränkt werden. Zum fressen gibt es würziges Bergheu. Mastfutter bekommen sie keines. Sobald es grün wird, bringen wir die Lämmer auf die Lämmerweide wo sie feines saftiges Gras und Wasser bekommen. Im Juni dürfen sie dann aufs Maiensäss auf 2200m.ü.M. Hier verbringen sie einen schönen Sommer in der Freiheit. Sofern es keinen Schnee gibt, bleiben sie bis in den Oktober hinein dort. Danach grasen sie bis zum Einwintern auf den Dorfwiesen. Anschliessend werden sie eingestallt und noch mit würzigem Bergheu gefüttert, bis nun auch die letzten ihr Schlachtgewicht erreicht haben. Ca. ein drittel dieser Lämmer dürfen ihre Zukunft weiter auf unserem Hof verbringen.

 

Durch unsere extensive Haltung dauert es etwas länger bis die Tiere ihr Schlachtgewicht erreicht haben.