Milchschaflämmer

Wir ziehen unsere Lämmer ohne Kraft- und Mastfutter auf.

Unsere Lämmer dürfen nach ihrer Geburt bei ihren Müttern bleiben. Da es immer wieder zu Mehrlingsgeburten kommt, müssen wir oft «nachschöppeln», um die Mutter zu entlasten. Nach ca. zwei Wochen verbringen die Lämmer von Tag zu Tag mehr Zeit getrennt von ihrer Mutter, um Ihr etwas Ruhe während dem Fressen zu gönnen. So lernen sie selbstständig Heu zu fressen und Wasser zu trinken.

Sobald die Kleinen einen Monat alt sind, kommen sie in den Kindergarten. Das bedeutet, dass wir sie in einen separaten Stall bringen. Dort werden sie weiter mit Schafmilch getränkt, zusätzlich zur Fütterung mit würzigem Berg Heu.

 

Ca. ein Drittel der Lämmer bleiben bei uns für die Nachzucht. Die Böcke sowie die anderen weiblichen Lämmer müssen den Hof leider verlassen und werden auf einen anderen Hof weiterverkauft.

Sobald es grün wird, dürfen sie sich auf der Lämmerweide austoben, wo sie feines, saftiges Gras und frisches Quellwasser in rauen Mengen zur Verfügung haben.

 

Im Juli dürfen auch sie mit in die Berge, aufs Maiensäss auf 2200 m.ü.M. Dort verbringen sie, gemeinsam mit uns & den anderen Tieren einen schönen Sommer. Sofern es nicht zu früh Winter wird, dürfen Sie bis in den Oktober hinein in unseren schönen Sufner-Bergen bleiben. Danach grasen sie bis zum Einwintern auf unseren Wiesen im Dorf.